Gratis-Hotline: +49 (030) 12 08 71 80

Artikelbild:Scheidung online – Top Infos & Hilfen für Sie

Scheidung online – Top Infos & Hilfen für Sie

50 wichtigsten Fragen & Antworten zum Thema Scheidung Online

Scheidung Online – Ablauf, Voraussetzungen & Vorteile

1. Bin ich für die Online Scheidung auch geeignet?

Bei Scheidung.de sind Sie immer für eine Online Scheidung oder eine Scheidung vor Ort geeignet! Es spielt mittlerweile überhaupt keine Rolle mehr, wie einfach oder kompliziert Ihre Situation ist – Sie können ihre Scheidung immer online beantragen! Auch in nicht so ganz einfachen Fällen sind wir und unsere handverlesenen Kooperationsanwälte während des gesamten Verfahrens für Sie da.
  • Hier geht es zu unserem Scheidung Online TEST „Bin ich für eine Online-Scheidung geeignet?“

2. Wie ist der Ablauf der Online Scheidung?

Der Ablauf einer Online Scheidung ist sehr einfach. Zuerst können Sie sich gerne unser GRATIS-InfoPaket anfordern und auch den kostenlosen Kostenvoranschlag. Wenn Sie mögen, rufen Sie uns einfach an und machen einen Gesprächstermin aus; alle Gespräche mit uns sind immer kostenfrei! Wenn Sie alle Fragen geklärt haben und ein gutes Gefühl bei Scheidung.com haben, dann können Sie gerne unser unverbindlichen Online Scheidungsantrag kurz ausfüllen (ca. 3 bis 5 Minuten) und absenden. Sie erhalten dann alle Unterlagen per Email und Post zugesandt. Wenn Sie dann die Vollmacht unterschrieben zurücksenden (per Email, per Post oder auch in jeglicher anderer Form), kann das eigentliche Scheidungsverfahren beginnen. Wir stimmen immer uns mit Ihnen ab, sind immer für Sie erreichbar und werden alle Aufgaben und Anliegen übernehmen; Sie müssen (fast) nichts tun!

3. Welche Voraussetzungen gibt es, damit ich die Scheidung online durchführen kann?

Sie können jeder Zeit (auch wenn Sie gerade erst getrennt sind) den Online-Antrag ausfüllen und absenden! Leben Sie bereits ca. 9-10 Monate getrennt? Dann können wir mit der Scheidung beginnen. Tipp: Eine Trennung liegt bei Ihnen auch dann vor, wenn Sie sich in derselben Wohnung / Haus getrennt haben.

Manchmal wissen Sie nicht, ob ihr Partner der Scheidung zustimmen wird oder nicht; das spielt keine Rolle mehr, wenn klar ist, dass ihre Beziehung unheilbar zerrüttet ist.

Wenn Ihr Partner im Ausland wohnt oder eine andere Staatsangehörigkeit als die deutsche hat, kann oftmals ihre Scheidung auch ohne Wartezeit sofort eingereicht werden.

4. Kann ich auch zuerst eine persönliche Beratung haben?

Ja, natürlich! Sie können gerne entweder persönlich in einem unserer Büros in Deutschland vorbeikommen (oder vorab auch einen Termin ausmachen), oder Sie rufen einfach an. Wir führen mittlerweile auch sehr viele Gespräche über Videokonferenzen (z.B. Skype). Wenn Sie lieber Ihre Fragen schriftlich stellen möchten, dann können Sie das gerne hier tun.

5. Ist eine Online Scheidung bei den Familiengerichten eigentlich anerkannt?

Ja, 100%! Eine Online Scheidung ist eine Alternative zur „herkömmlichen Scheidung“ und wird bei allen deutschen Familiengerichten selbstverständlich anerkannt. Alle Angelegenheiten können heutzutage online oder per Telefon (oder in Ihrer geschützten Webakte), oder sogar per Videokonferenz erledigt werden. Nur zum 10-15 minütigen Gerichtstermin am Ende des Verfahrens müssten Sie grundsätzlich noch persönlich erscheinen. Aber auch dafür gibt es viele Ausnahmen.

6. Gibt es eine vollständige Online Scheidung überhaupt, oder muss ich noch persönliche zum Gerichtstermin kommen?

Wie bereits erwähnt – ja, es gibt die Online Scheidung! Noch müssen Sie aber grundsätzlich zum schlussendlichen Gerichtstermin persönlich erscheinen. Es gibt jedoch viele Ausnahmen; zum Beispiel, wenn Sie im Ausland wohnen; dann macht es keinen Sinn mit dem Flugzeug anreisen zu müssen für den 10minütigen Gerichtstermin!

7. Was passiert, wenn mein (Ehe-)Partner nicht einverstanden mit der Scheidung ist?

Wenn Ihr (Ehe-)Partner der Scheidung nicht zustimmt, dann können Sie dennoch die Scheidung beantragen, wenn Sie (und wir) zusammen ausreichende Gründe für eine Scheidung vorbringen. Diese Gründe können auch nach der Trennung entstanden sein, wie zum Beispiel, wenn Sie einen neuen Partner kennen gelernt haben; das reicht oftmals aus, um die Scheidung - nach ca. mindestens 9-10 Monaten Trennungszeit - auch ohne Zustimmung Ihre (Noch-) Ehepartners durchführen zu können.

8. Was sind die Unterschiede zwischen einer Online Scheidung mit Scheidung.com und anderen Anbietern?

Ein Schaubild sagt manchmal mehr als viele Worte:

Scheidung.com ist Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter und unabhängiger Scheidungsservice, der nur mit handverlesenen (seit vielen Jahren „geprüften“ Anwälten) zusammenarbeitet. Damit haben Sie die Sicherheit, dass Sie nicht nur maximal bei Ihrer Scheidung sparen werden, sondern auch, dass Sie den einmaligen „Rund-um-sorglos-Service“ von Scheidung.de genießen können, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche! Wir begleiten Sie durch Ihr Scheidungsverfahren, bis Sie Ihren Scheidungsbeschluss in den Händen halten; häufig rufen uns Kunden sogar auch noch danach gerne an, weil Sie noch ein paar Fragen haben.

9. Wie funktioniert eine Online Scheidung überhaupt?

Eine Online Scheidung geht mittlerweile sehr einfach und schnell:

Sie nehmen mit uns Kontakt auf (Sie können mit uns und unseren Anwälten so häufig telefonieren, wie Sie möchten; alle Gespräche sind immer kostenlos). Wenn Sie meinen, dass wir die richtigen für SIE sind, füllen Sie einfach das Online-Scheidungsformular bitte aus. Scheidung.com erledigt dann mit den Partnern alles für Sie. Am Ende gibt es noch den kurzen (10-15 minütigen) Gerichtstermin und anschließend sind sie geschieden.

10. Welche weiteren Vorteile (außer dem Preis) hat eine Online Scheidung für mich?

Mittlerweile eignet sich die moderne Form der Scheidung für alle Scheidungswilligen. Niemand geht gerne zum Anwalt; Sie müssen keine Termine mehr ausmachen, Sie müssen auch eventuell keinen halben Tag Urlaub dafür einreichen. Egal wo Sie sich befinden, Sie können mit Ihrem Telefon (Smart-Phone) ihre Scheidung vollständig steuern. Nur zum schlussendlichen Gerichtstermin müssen Sie (leider) noch persönlich erscheinen (es gibt aber Ausnahmen, wo Sie nicht mehr persönlich erscheinen müssen, zum Beispiel wenn Sie sehr krank sind oder sich im Ausland aufhalten). Auch der Gerichtstermin wird in der Zukunft über das Internet abgewickelt werden können.

11. Geht eine Online Scheidung auch, wenn ich im Ausland bin?

Gerade, wenn Sie im Ausland sind, bietet sich die moderne Internet-Scheidung an! Mit der Technologie von heute ist es überhaupt kein Problem mehr, hervorragend kommunizieren zu können. Wir führen Gespräche per Telefon und auch per Videokonferenz (Skype oder andere Anbieter) durch. Da wir 24 Stunden am Tag erreichbar sind, können Sie uns jeder Zeit erreichen, egal in welchem Land Sie sich gerade befinden! Zudem gibt es bei uns auch die sogenannte iurFRIEND®-Akte: das ist ihr persönlicher Bereich, den Sie passwortgeschützt jeder Zeit benutzen können, um beispielsweise Dokumente hochzuladen oder einfach nur mal zu sehen, wie der Status bei ihrem Scheidungsverfahren ist.

12. Was ist, wenn ich keine Email Adresse habe?

Wenn Sie (noch) keine Email Adresse haben, dann ist das überhaupt kein Problem. Wir haben mehrere Büros in Deutschland und vor allem senden wir Ihnen alle Unterlagen gerne auch per Post zu. Damit Sie nichts für die Rücksendungen bezahlen müssen, liegt auch immer ein von uns frankierter Freiumschlag dabei, so dass Sie auch ohne Email-Adresse einfach und kostengünstig Ihre Scheidung durchführen können.

13. Wie kommunizieren wir zusammen?

Sie können mit uns auf (fast) allen Wegen kommunizieren. Wir haben unseren sogenannten InfoPOINT Familienrecht, der 24 Stunden am Tag geöffnet ist; einfach anrufen und schon hilft man Ihnen! Per Email, WhatsApp, SMS geht das sowieso immer, und wir führen auch gerne Videogespräche, wenn Sie den direkten Kontakt mit Bild wünschen. Wenn Sie uns in unseren Büros in Deutschland aufsuchen möchten, dann geht das immer, sogar zumeist ohne vorherigen Termin.

14. Wo wird die Scheidung durchgeführt und welches Gericht ist zuständig?

Zuerst einmal spielt es überhaupt keine Rolle, wo Sie geheiratet haben oder wo unsere Büros bzw. die Büros unserer Kooperationspartner sind.

Sie können sich auch nicht frei aussuchen, bei welchem Amtsgericht Sie die Scheidung einreichen möchten. Für die Einreichung der Scheidung gibt es Vorschriften:

  1. Wenn Sie beide im selben Gerichtsbezirk wohnen, dann ist das dort zuständige Gericht für Ihre Scheidung zuständig.
  2. Wenn Sie ein gemeinsames Kind unter 18 Jahren haben, dann ist das Gericht zuständig, in dessen Gerichtsbezirk der Elternteil mit dem Kind wohnt.
  3. Haben Sie keine gemeinsamen Kinder, dann spielt der Ort Ihrer letzten gemeinsamen Wohnung eine Rolle, falls einer von Ihnen beiden noch in diesem Gerichtsbezirk wohnt. Dort ist dann auch das für Sie zuständige Scheidungsgericht.
  4. Wenn Sie beide weder am letzten gemeinsamen Wohnort, noch im dazugehörigen Amtsgerichtsbezirk wohnen (und sie beide auch keine gemeinsamen Kinder haben), dann ist das Amtsgericht für Ihre Scheidung zuständig, in dessen Bezirk der andere Ehepartner wohnt.
  5. Wenn Sie beide im Ausland wohnen, dann ist zumeist das Amtsgericht in Berlin-Schöneberg für Sie zuständig. Hinweis: Am besten rufen Sie uns einfach kurz an oder schreiben Sie uns eine Email: kontakt@scheidung.com oder +49 30 12 08 71 80

Beispiele zum besseren Verständnis:

  • Sie wohnen in Düsseldorf. Ihr Ehepartner ist mit dem gemeinsamen Kind nach Berlin umgezogen. Dann ist für Sie das nächstgelegene Amtsgericht in Berlin zuständig.
  • Sie beide haben zusammen in München gewohnt. Ihr Ex-Partner ist nach Hamburg gezogen. Sie haben keine gemeinsamen Kinder. Dann ist das Amtsgericht in München für ihre Scheidung zuständig.
  • Sie beide haben zusammen in Berlin gewohnt. Sie sind nach Düsseldorf gezogen; Ihr Ex-Partner ist nach Köln gezogen. Sie haben keine gemeinsamen Kinder. Wenn Sie den Scheidungsantrag stellen, dann ist das Kölner Amtsgericht zuständig; wenn Ihr Ex-Partner den Scheidungsantrag stellt, dann ist das Düsseldorfer Amtsgericht zuständig.

15. Müssen beide Parteien den Scheidungsantrag stellen oder sollte das nur einer machen oder was ist das Beste für uns?

Bei einer einvernehmlichen Scheidung reicht es völlig aus, wenn einer von Ihnen beiden den Scheidungsantrag stellt. Sie haben somit dann sozusagen „einen gemeinsamen Anwalt für ihre Scheidung“. Der ausgesuchte Scheidungsanwalt kann jedoch immer nur entweder Sie oder Ihren Ex-Partner rechtlich vertreten. Wenn Sie Ihre Scheidung mit nur einem Anwalt durchführen möchten, dann verzichtet der andere auf einen weiteren Anwalt. Das funktioniert oftmals sehr gut, vor allem, wenn Sie beide noch miteinander kommunizieren können, sie beide eine einvernehmliche (oder streitarme) Scheidung anstreben und vor allem 50% der Anwaltskosten sparen möchten!

Wir überprüfen immer, ob es in ihrer Situation Sinn macht, ihre Scheidung nur mit einem einzigen Anwalt durchführen zu lassen. Auf jeden Fall ist diese Variante für ihr weiteres Leben und für ihren Geldbeutel die weitaus bessere Lösung.

16. Kostet das mehr, wenn wir beide gemeinsam den Scheidungsantrag stellen?

Nein, es kostet nicht mehr, sondern weniger! Denn die Alternative wäre, dass sie ihre Scheidung mit zwei verschiedenen Anwälten durchführen lassen, und das würde auf jeden Fall die Anwaltskosten fast verdoppeln! Nur müssen Sie bitte beachten, dass rechtlich nur einer von Ihnen Beiden die sogenannte Vollmacht (ohne die Anwälte nicht tätig werden können) unterschreiben muss. Die Gebühren können Sie im Innenverhältnis gerne teilen.

17. Muss ich zu Ihnen nach Düsseldorf, Berlin oder einer der über 250 Kooperationsbüros kommen?

Nein, Sie müssen nicht nach Düsseldorf oder Berlin zu unseren Büros in Deutschland kommen. Wir haben mehr als 250 Kooperationspartner in sehr vielen Städten in Deutschland; zudem können Sie mittlerweile eine Scheidung ganz bequem von zu Hause aus (oder aus dem Urlaub oder Büro oder sonst wo) erledigen. Wir führen sehr viele Scheidungen durch mit Menschen, die sich im Ausland aufhalten. Die Kommunikation läuft immer reibungslos, weil wir 24/7 erreichbar sind und auch -wenn gewünscht- gerne per Videokonferenz Gespräche führen.

18. Brauche ich die Zustimmung vom anderen Partner, wenn ich mich scheiden lassen will?

Nein, Sie brauchen die Zustimmung Ihres Ex-Partners für ihre Scheidung nicht. Scheidungen gehen heutzutage problemlos, ziemlich schnell (3-7 Monate) und so preiswert wie möglich, wenn man an den richtigen Scheidungsservice gelangt, der FÜR den Kunden da ist, und nicht für seinen Geldbeutel.

Natürlich vereinfacht es die Fallbearbeitung, wenn Sie und Ihr Noch-Ehepartner noch miteinander einigermaßen kommunizieren können. Aber auch wenn -aus welchen Gründen auch immer- bei ihnen beiden Funkstille herrscht, können Sie ihre Scheidung einreichen und am Ende des Verfahrens erhalten Sie auf jeden Fall den Scheidungsbeschluss!

19. Kann man mit Ihnen auch einen persönlichen Termin ausmachen?

Natürlich, jeder Zeit gerne: Dafür gibt es uns seit über 15 Jahren! Sie können mit uns jeder Zeit einen kostenlosen Gesprächstermin ausmachen, egal ob telefonisch, vor Ort oder über Videokonferenz.

20. Muss ich den Scheidungsantrag online stellen oder kann ich den Antrag auf eine andere Art und Weise Ihnen zukommen lassen?

Sie können den Scheidungsantrag auf jede erdenkliche Art und Weise zukommen lassen: per Post, per Fax, per Email, per WhatsApp, in Ihrem geschützten privaten Bereich auf unseren Webseiten oder natürlich auch immer mit unserem Online-Formular.

21. Wird mit dem Ausfüllen des Scheidungsantrags-formulars direkt ein Vertrag mit einem Anwalt abgeschlossen?

Das kommt leider auf den Anwalt und den Scheidungsservice an. Sie müssen also unbedingt aufpassen, bei welchem Scheidungsservice Sie den Online Scheidungsantrag ausfüllen, damit es später eventuell „keine bösen Überraschungen geben kann“. Bei Scheidung.com wird mit dem Ausfüllen des Scheidungsantrags kein Vertrag mit einem Anwalt abgeschlossen; das Ausfüllen und Absenden unseres Online-Scheidungsantrags ist wirklich kostenlos und unverbindlich, so dass Sie bei uns kein Risiko eingehen.

Wichtiger Hinweis: Wir finden es nicht fair Ihnen gegenüber, wenn Sie zum Beispiel beim Ausfüllen des Scheidungsantrags ein „Häkchen“ setzen müssen und damit bereits ein Vertrag mit dem Anwalt geschlossen werden soll. Das kann bei einer sogenannten „Express-Scheidung“ vorkommen oder wenn Sie das Wort „Vollmacht“ im Antrag sehen und Sie müssen auswählen, ob Sie die Scheidung so schnell wie möglich einreichen wollen.

Also, passen Sie bitte beim Ausfüllen eines Scheidungsantrags gut auf, dass Sie nicht direkt einen Vertrag mit dem Anwalt abschließen! Bei uns geht alles fair & transparent zu und vor allem steht immer, dass unser Scheidungsantrag „kostenlos und unverbindlich“ ist. Wir meinen, genau so sollten Sie als Kunde auch behandelt werden!

22. Muss ich noch persönlich beim Gericht zum Gerichtstermin erscheinen?

Generell müssen Sie tatsächlich (noch) persönlich beim 10-15 minütigen Gerichtstermin persönlich erscheinen. Es gibt jedoch Ausnahmen: wenn Sie zum Beispiel im Ausland wohnen, dann macht es kaum Sinn, dass Sie den weiten Anfahrtsweg zum deutschen Familiengericht auf sich nehmen müssen; auch schon wegen der zusätzlichen Kosten. Das gilt übrigens auch, wenn Sie zum Beispiel in Hamburg wohnen und Ihr Noch-Ehepartner in München; der Noch-Ehepartner müsste dann nicht extra von München nach Hamburg zum Scheidungstermin anreisen. Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, rufen Sie uns bitte einfach kostenlos an: 0800 34 86 72 3

23. Wird es nach dem Absenden des Scheidungsantrags kompliziert?

Nein, wirklich nicht! Wir von Scheidung.com haben es uns seit sehr vielen Jahren zum Ziel gesetzt, dass unsere Kunden immer fair & transparent behandelt werden und dass Sie uns jeder Zeit -24 Stunden am Tag- erreichen können, wenn Sie mal Fragen haben.

Es wird also nicht kompliziert, ganz im Gegenteil: Sobald Sie unseren Scheidungsantrag ausgefüllt und abgesendet haben, erhalten Sie zuerst einmal eine sogenannte Bestätigungsemail, dass wir Ihren Antrag auch gut erhalten haben. Danach führen wir ein Gespräch (können natürlich auf mehrere Gespräche sein, wenn noch einiges zu klären wäre) und gehen mit Ihnen alle Fragen durch. Wir erläutern Ihnen den Ablauf und bereiten Sie so gut auf den Scheidungstermin vor, dass Sie sich überhaupt keine Sorgen machen müssen!

Es wird also so einfach wie möglich für Sie und wir helfen Ihnen sowieso immer gerne, wenn Sie Hilfe benötigen sollten oder wenn Sie einmal Fragen haben!

24. Ist eine Online Scheidung preiswerter als eine „herkömmliche Scheidung“?

Generell ist eine Online Scheidung natürlich preiswerter als eine herkömmliche Scheidung mit 2 Scheidungsanwälten. Ein Gericht in NRW hat sogar entschieden, dass man mit der Online Scheidung „Zeit, Nerven und Geld“ einsparen kann.

Wenn Sie meinen, dass Sie ihre Scheidung streitig führen müssten, dann benötigen Sie zumeist 2 Rechtsanwälte, die sich dann „um jeden Cent“ streiten; dann können Sie gleich Ihr Angespartes den Anwälten mit in die Kanzlei bringen, denn die Rechnungen werden hoch ausfallen!

Sie können aber auch bei einer nicht einvernehmlichen Scheidung einen Mediator einschalten, der mit Ihnen die noch strittigen Punkte durchgeht und Lösungen mit Ihnen erarbeitet. Das ist nicht nur wesentlich billiger, sondern sie Beide werden ein wenig „gezwungen“, sich an einen Tisch zu setzen, und das Ende Ihrer Ehe so streitarm wie möglich hinzubekommen. Wenn Sie das schaffen, dann tun sie sich selbst einen großen Gefallen, Ihrem Geldbeutel sowieso, aber auch ihrem Umfeld und Ihren Kindern (falls vorhanden). Der Weg über einen gemeinsamen Mediator ist immer besser, als wenn Sie ohne Mediator Ihre Scheidung zu einem Rosenkrieg ausarten lassen.

Mit der modernen Form der Scheidung können Sie durchschnittlich sehr viel Geld einsparen! Scheidung.com stellt (mit den Kooperationspartnern) nur die Mindestgebühren in Rechnung, was bedeutet, dass es nicht mehr preiswerter geht!

25. Wie kann ich mit einer Online Scheidung maximal Kosten sparen?

Wenn Sie sich mit Ihrem Noch-Ehepartner einigen, dass Sie ihre Trennung und Scheidung einvernehmlich hinbekommen, dann wäre das mit Abstand der beste Weg – für Sie beide, für Ihre Kinder, für das Umfeld von Ihnen und vor allem für Ihr Portemonnaie!

Wenn Sie das schaffen, dann reicht ein einziger Rechtsanwalt völlig aus. Es fallen dann „nur“ die Gerichtskosten und die Anwaltskosten an. Wie können Sie das am besten hinbekommen? Entweder setzen Sie beide sich zusammen hin –am besten an einem neutralen Ort (also nicht in der ehemaligen gemeinsamen Wohnung/Haus oder an einem Ort, den Sie beide kennen)- und besprechen alle Punkte, die noch offen sind. Tipp: Falls Sie mal nicht weiterkommen, können Sie uns jeder Zeit anrufen, wir helfen Ihnen, denn wir sind auch Mediatoren.

Falls Sie merken, dass Sie Hilfe benötigen, dann können Sie sich jeder Zeit an einen Mediator wenden; mit ihm werden Sie es garantiert schaffen. Ein Mediator ist die weitaus preiswertere Alternative zu einem zweiten Anwalt.

Verfahrenswertminderung stattgibt; dadurch sparen Sie dann noch einmal viel Geld ein.

26. Was kostet eine Scheidung über Scheidung.com?

Scheidung.com nimmt (mit seinen Kooperationspartnern) nur die gesetzlich fixierten Mindestgebühren für Ihre Scheidung. Das heißt, preiswerter kann Ihre Scheidung nicht durchgeführt werden! Wir geben Ihnen sogar eine „Geld-zurück-Garantie“ (unterliegt bestimmten Bedingungen), so dass Sie bei uns immer sicher gehen können, dass Ihre Scheidung nicht nur fachlich, sondern auf preislich in den besten Händen ist! Um die Scheidungskosten zu erfahren, können Sie einfach und schnell unseren Gratis-Kostenvoranschlag anfordern (das Ausfüllen dauert nur ca. 1-2 Minuten). Ihr persönlicher Kostenvoranschlag wird wochentags und am Wochenende (und Feiertagen) immer schnell bearbeitet und kommt per Email (und auch per Post, falls gewünscht).

27. Ist eine Online Scheidung woanders preiswerter (billiger)?

Das kann nicht sein! Warum? Es gibt 160.000 Anwälte in Deutschland bei ca. 160.000 Scheidungen pro Jahr. Natürlich ist nicht jeder Anwalt ein Spezialist im Familien- und Scheidungsrecht. Sie können sich dennoch gut vorstellen, dass sehr viele Anwälte, die im Familienrecht tätig sind, versuchen mehr als den gesetzlichen Mindestpreis abzurechnen. Es gibt viele „Spielräume“ und „Tricks“, dass Sie ein paar hundert Euro (oder sogar noch mehr) bezahlen müssen, obwohl Ihre Scheidung viel preiswerter hätte durchgeführt werden können.

Scheidung.com (mit unseren Kooperationspartnern) garantiert seit über 15 Jahren, dass Ihre Scheidung nur zu den gesetzlichen Mindestgebühren durchgeführt wird! Das sind die Mindestgebühren, die nicht zu unterbieten sind. Jede Einsparmöglichkeit schöpfen wir dabei für Sie aus, denn wir möchten, dass SIE als unser Kunde zufrieden sind.

Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter und geben Ihnen die Scheidung.com - Preisgarantie: Sollten Sie (das ist normalerweise nicht möglich) ein günstigeres Angebot finden, erstatten wir Ihnen die Differenz (unterliegt bestimmten Bedinungen)!

28. Kann ich auch meine Rechnung in Raten bezahlen?

Selbstverständlich! Sie können bei Scheidung.com (bzw. unseren Kooperationsanwälten) immer in Raten die Rechnung bezahlen. Die Ratenzahlung ist immer zu 0% Zinsen, und Sie können die Länge und Höhe der monatlichen Raten frei vereinbaren. Wir sind da äußerst flexibel, denn wir wissen, dass eine Scheidung (zu-)viel Geld kostet.

29. Wann muss ich überhaupt die Rechnung bezahlen?

Zuerst einmal müssen Sie bei Scheidung.com nicht in Vorkasse treten, was die Anwaltsgebühren angehen.

Zum einen gibt es die Gerichtsgebühren, die Sie direkt dem Gericht überweisen können; erst dann fängt das Gericht zu arbeiten an.

Was die Anwaltsgebühren betrifft, so können Sie frei entscheiden, wann und wie Sie die Rechnung begleichen möchten:

  1. Direkt nach Erhalt der Rechnung
  2. In Raten, die wir mit Ihnen ausmachen (zu 0% Zinsen natürlich)
  3. Vor dem Scheidungstermin bei Gericht
  4. In Einzelfällen, wenn ausdrücklich von Ihnen gewünscht auch nach Erhalt des gerichtlichen Scheidungsbeschlusses

(Hinweis: aus jahrelanger Erfahrung präferieren wir die Varianten 1-3)

30. Bekomme ich vielleicht Verfahrenskostenhilfe (VKH) gewährt?

Grundsätzlich gilt, dass Sie bei geringem Einkommen (oder bei sehr hohen Schulden) die sogenannte Verfahrenskostenhilfe (VKH) beantragen können. Hinweis: früher hieß es Prozesskostenhilfe, heute Verfahrenskostenhilfe, ist aber dasselbe.

Wenn Sie Sozialhilfe oder „Hartz 4“ erhalten, dann müssen Sie normalerweise gar nichts bezahlen; das Scheidungsverfahren ist dann vollständig kostenfrei für Sie.

Es gibt ein Formular zur Beantragung von Verfahrenskostenhilfe, dass Sie ausfüllen müssen; machen Sie sich keine Sorgen, wir helfen Ihnen immer gerne beim Ausfüllen, wenn Sie noch Fragen haben.

Wenn Sie Verfahrenskostenhilfe vom Staat bewilligt bekommen, dann entfallen die Gerichtskosten; ob auch die Anwaltskosten vom Staat vollständig übernommen werden, entscheidet sich nach der Höhe Ihrer Einkommen. Entweder übernimmt der Staat die gesamten Kosten, oder Sie müssten die Anwaltsgebühren dem Staat in Raten zurückbezahlen. Wir überprüfen immer, ob Sie eine Chance auf Verfahrenskostenhilfe haben!

31. Kann ich die Scheidungskosten von der Steuer absetzen?

Leider nicht mehr. Bei Scheidungskosten, die Ihnen bis 2012 entstanden sind, können Sie diese noch absetzen, falls Ihr Steuerbescheid noch offen ist. Alle Scheidungskosten ab 2013 sind grundsätzlich nicht mehr von der Steuer als außergewöhnliche Belastungen absetzbar. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden (Az. VI R 9/16). Nur in wenigen Ausnahmefällen können die Scheidungskosten noch abgesetzt werden, zum Beispiel dann, wenn Sie gemeinsam eine Firma haben, und der Prozess dazu geführt wurde, den Verlust der eigenen Existenzgrundlage abzuwehren.

32. Sind meine Daten hier sicher?

Ja, schon vor der neuen europäischen Datenschutzverordnung war es eines unserer Aufgaben, Ihre Daten und Ihre Privatsphäre zu schützen. Unsere Sicherheitsserver-Software verschlüsselt alle Ihre persönlichen Informationen, was Sie immer einfach an unserem SSL-Siegel sehen können.

Wir sind in Deutschland zudem der einzige Scheidungsservice, der TÜV-zertifiziert ist. Jedes Jahr werden wir in einem Audit vor Ort überprüft, ob unsere Servicequalität, Servicezuverlässigkeit und unsere Qualitätssysteme den hohen Anforderungen entsprechen.

33. Werden meine Angaben vertraulich behandelt?

Ja, darauf können Sie sich verlassen! Gerade das Thema Trennung & Scheidung verlangt 100%ige Vertraulichkeit. Unsere handverlesenen Kooperationspartner unterliegen der Schweigepflicht. Bei der ersten Kontaktaufnahme können Sie auch anonym mit uns sprechen; wenn Sie dann Vertrauen zu uns aufgebaut haben, können Sie uns später immer noch Ihren Namen und ggf. Ihre Email-Adresse oder Telefonnummer mitteilen. Sie entscheiden ganz frei, zu welcher Zeit Sie welche Informationen uns zukommen lassen wollen.

34. Was passiert nach dem Absenden des Formulars?

Nachdem Sie das Formular abgesendet haben, bleibt es für Sie einfach und unkompliziert:

  • Wir rufen Sie ganz kurz an und bestätigen Ihnen den Eingang Ihres Antrags; Sie werden auch eine automatische Bestätigungs-Email von uns erhalten, dass das Scheidungsantragsformular gut bei uns angekommen ist.
  • Danach werden die Unterlagen vorbereitet und Ihnen per Email und per Post zugeschickt.
  • Sie senden uns (bzw. unseren Kooperationspartnern) bitte die sogenannte Vollmacht (1 Seite) unterschrieben zurück.

Während des gesamten Scheidungsverfahrens können Sie uns (und unsere Kooperationspartner) jeder Zeit anrufen; alle Gespräche sind kostenlos und wir sind immer gerne für SIE da!

Ihre Scheidung ist bei uns wirklich in guten Händen; wir kümmern uns immer schnell um Ihr Anliegen und wir helfen Ihnen, wann immer Sie Hilfe benötigen.

Gibt es Erfahrungen von anderen, die bereits den Service von Scheidung.de in Anspruch genommen haben?

Ja, wir haben bereits über 940 ausgezeichnete Kundenmeinungen, die Sie jeder Zeit gerne durchlesen können. Wir sind schon ein wenig stolz darauf, dass sich von diesen sehr zufriedenen Kunden einige dazu bereit erklärt haben, für neue Kunden zur Verfügung zu stehen: Wenn Sie mal echte Erfahrungsberichte live erhalten möchten, geben wir Ihnen die jeweiligen Telefonnummer heraus und Sie können unsere ehemaligen Kunden gerne kontaktieren.

Wussten Sie schon, dass wir deutschlandweit der einzige Scheidungsservice sind, der so viele 5-Sterne – Bewertungen hat?

36. Kann ich Scheidung.com vertrauen?

Ja, uneingeschränkt und zu 100%! Wir sind der älteste unabhängige Scheidungsservice in Europa und auch in Deutschland. Wir sind der einzige Scheidungsservice in Deutschland, der TÜV-zertifiziert ist und das schon seit vielen Jahren. Mit jetzt bereits mehr als 940 hervorragenden Kundenmeinungen sind wir mit Abstand der Dienstleister für Online Scheidungen, den die Menschen am meisten bevorzugen.

Mehr als 10.000 Scheidungen haben wir (mit unseren Kooperationsanwälten) europaweit durchgeführt und freuen uns immer, wenn wir es schaffen, Trennungen und Scheidungen so einvernehmlich wie möglich zu gestalten; auch dank Ihrer guten Mithilfe.

37. Wer steckt hinter Scheidung.com?

Scheidung.com ist ein richtiges Team, das sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen in Trennungs- und Scheidungssituationen zu helfen. Wir sind Mediatoren (also Streitschlichter), Juristen und natürlich teilweise auch Rechtsanwälte. Wir mögen keinen Streit, und versuchen alle Scheidung so einvernehmlich wie möglich zu gestalten. Dabei helfen uns mittlerweile über 250 Kooperationspartner allein in Deutschland. Darüber hinaus arbeiten bei Scheidung.com prima Programmierer, richtige Redakteure, meisterhafte Marketingprofis und viele freundliche Menschen mehr.

Wir sind Deutschlands unabhängiger Scheidungsservice, arbeiten mit handverlesenen Familienrechtsanwälten zusammen, und können so garantieren, dass bei ihrer Scheidung

nur die gesetzlichen Mindestgebühren berechnet werden.

Im Endeffekt geht es uns 100% um Sie, dass Sie während ihres Scheidungsverfahrens auf unseren Service jeder Zeit (rund-um-die-Uhr) zählen können!

38. Haben Sie Referenzen, die bereits ihre Scheidung über Scheidung.de abgewickelt haben, die ich kurz kontaktieren darf?

Ja, wir haben mittlerweile sehr viele Referenzen für unseren Scheidungsservice. Wir erhalten sehr viele Emails von zufriedenen Kunden und auch ab und zu nach dem Scheidungstermin bei Gericht sehr freundliche (und erleichterte) Anrufe. Darüber freuen wir uns sehr.

Einige Kunden bewerten uns dann auch auf unabhängigen Bewertungsportalen, wie zum Beispiel auf ausgezeichnet.org und haben uns die Erlaubnis gegeben, dass wir -wenn von Ihnen gewünscht- die Telefonnummer für ein Gespräch weitergeben dürfen.

Rufen Sie uns einfach an, wenn Sie ein Gespräch mit einem ehemaligen Kunden führen möchten.

39. Es gibt so viele Internetseiten, die ein Online-Formular anbieten, warum soll ich meine Scheidung bei Scheidung.com beginnen?

Online Scheidung ist nicht gleich Online Scheidung; so wie Friseur nicht gleich Friseur ist!

Scheidung.com ist der einzige unabhängige Scheidungsservice in Deutschland, der dazu noch TÜV-zertifziert ist und insgesamt mehr als 10.000 Scheidungen europaweit mit unseren handverlesenen Kooperationspartnern durchgeführt hat.

Wir bieten nicht nur einen hervorragenden Service (24/7) für Sie, sondern garantieren Ihnen auch, dass Ihre Scheidung immer nur zum Mindestpreis durchgeführt wird, denn wir finden, dass Scheidungen schon teuer genug sind; da muss man auch keine Tricks anwenden, um sie noch teurer zu machen (und von den Tricks gibt es eine ganze Menge, die die Anwälte teilweise auch anwenden).

40. Wie wurde ihr Scheidungsservice bewertet?

Scheidung.com hat über 940 Bewertungen mit 5-Sternen erhalten bei der unabhängigen Bewertungsplattform Ausgezeichnet.org!

Lesen Sie gerne diese Bewertungen und wenn Sie Fragen haben, dann kommen Sie bitte jeder Zeit auf uns zu; wir beantworten alle Fragen kostenlos.

41. Gibt es vielleicht sogar eine TV-Reportage oder Zeitungsartikel über den Scheidung.de Scheidungsservice?

Ja, es gibt einige TV-Reportagen und Zeitungsartikel über unseren Scheidungsservice. RTL Punkt 12 hat unseren Scheidungsservice vorgestellt und auch in der ZDF Drehscheibe konnte man Interviews unserer Kunden gut sehen. Zeitungsartikel gibt es einige, vielleicht hilft dieser vom Handelsblatt Ihnen ein bisschen weiter.

42. Hat Scheidung.de Auszeichnungen oder sonstige Zertifikate erhalten?

Ja, Scheidung.com wurde schon mehrmals ausgezeichnet. Wir waren Start-up des Monats im Handelsblatt oder auch Gründer des 21. Jahrhunderts in der WELT am Sonntag, wir sind als einziger deutscher unabhängiger Scheidungsservice TÜV-zertifiziert (seit vielen Jahren) und unsere Kunden empfehlen uns gerne weiter. Darüber hinaus sind wir Mitglied der European Legal Technology Association (ELTA) und Mitglied im „Erfolgsfaktor Familie“, eine Initiative des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

43. Warum meinen Sie, dass ich bei Scheidung.com richtig bin?

Ooh, wo sollen wir anfangen? :-). Sie können uns testen, uns anrufen (alle Gespräche sind kostenfrei), einen Termin ausmachen, uns vergleichen und dann entscheiden, ob wir die richtigen für Sie sind. Wer sonst bietet eine solch ehrliche und kundenfreundliche Möglichkeit an, den richtigen Scheidungsservice in Ruhe auszuwählen? Wir kümmern uns wirklich gerne um SIE.

Zudem führen wir Scheidungen (mit unseren handverlesenen Kooperationsanwälten) immer nur zum günstigstmöglichen Mindestpreis durch. Es gibt bei uns keine Tricks und versteckte Kosten, es gibt keine Rosenkriege, die viel Geld kosten. Es gibt bei uns Transparenz, Freundlichkeit, Verfügbarkeit (24/7) für Sie - und garantierte Mindestpreise!

Wir sind in Europa die Erfinder der modernen Form der Scheidung mit weitestgehend digitalen Prozessen, egal ob vor Ort, aus dem Ausland oder als Online Scheidung.

Holen Sie sich einfach unser Gratis-Infopaket und rufen Sie uns gerne an!

44. Kann ich mich vielleicht ganz ohne Anwalt scheiden lassen?

Diese berechtigte Frage kommt immer wieder; leider nein. Sie benötigen für Ihre Scheidung mindestens einen Anwalt; ein einziger Anwalt kann dann aber auch genügen. Wenn Sie einen zweiten Anwalt hinzuziehen möchten, geht das natürlich jeder Zeit, ist dann aber immer auch mit zusätzlichen Kosten für eben diesen zweiten Anwalt verbunden. Die Juristen sagen dazu, es herrsche „Anwaltszwang“, was für ein Wort. Wenn Sie es schaffen, weiterhin einigermaßen zu kommunizieren, reicht ein Anwalt für Ihre Scheidung. Das ist auch immer der kostengünstigste Weg, eine Scheidung durchzuführen.

Tipp: Wenn sie Beide tatsächlich mal einen oder mehrere Punkte nicht lösen können, dann holen Sie sich lieber einen Mediator, als einen zweiten Anwalt; das ist immer nervenschonender, freundlicher und vor allem kostensparender.

45. Reicht ein einziger Anwalt für meine Scheidung aus?

Ja, ein einziger Anwalt reicht im Normalfall aus! Außer sie Beide steuern auf einen Rosenkrieg zu…

Und ein Rosenkrieg ist das letzte, was sie beim Thema Trennung & Scheidung noch brauchen. Es gibt so viele Möglichkeiten, dass ein Rosenkrieg vermieden werden kann; Sie müssen nur den für Sie „richtigen“ Scheidungsanwalt finden. Das ist schwer genug, aber möglich: Unsere Redaktion hat einen eigenen Artikel verfasst, auf was Sie achten müssen, damit Sie keinen „Streithansel“ als Anwalt beauftragen, sondern einen Streitschlichter.

Also, bei den meisten Scheidungen kann (oder würde) ein einziger Anwalt ausreichen; es gibt Situationen, wo es aber Sinn machen kann, dass der andere Partner sich einen eigenen Rechtsbeistand holt. Dann sollte er aber aufpassen, dass dieser Scheidungsanwalt kein „Öl ins Feuer gießt“, sondern möglichst einvernehmlich die rechtlichen Punkte abarbeitet.

46. Was sind die Unterschiede zwischen Deutschlands großem Scheidungsservice Scheidung.com und anderen?

Auf den ersten Blick könnten Sie meinen, dass es egal wäre, zu welchem Scheidungsanwalt Sie gehen. Das stimmt nicht! Sie suchen sich ja auch den geeignetsten Arzt oder Zahnarzt aus und gehen nicht zu einem x-beliebigen.

Nichts anderes sollten Sie unbedingt bei der Auswahl Ihres Scheidungsanwalts (Scheidungsservices) tun! Wenn Sie sich nämlich bei der Auswahl vertun, dann kann es schlimmstenfalls dazu kommen, dass Sie für eine sehr schlechte Leistung dennoch viel bezahlen müssen. Wollen Sie das wirklich?

Wir empfehlen immer, dass Sie -BEVOR Sie einen Vertrag (= Vollmacht oder Honorarvereinbarung ) mit Ihrem Anwalt unterschreiben-, dort ein paar Mal anrufen sollten:

  • Erhalten Sie Gratis-Gespräche oder müssen Sie für alles sofort bezahlen?
  • Nimmt sich der Scheidungsservice Zeit für Sie? Ruft er Sie zurück, wenn Sie um einen Rückruf gebeten haben?
  • Verstehen Sie alles, was man Ihnen so sagt? Oder nur die Hälfte?
  • Können Sie -bestenfalls- auch mal ein Gespräch am Wochenende oder spät abends oder früh morgens führen?
  • Werden Sie freundlich behandelt, oder fühlen Sie sich nur wie eine Nummer?

Wenn Sie nur eine dieser Fragen mit „Nein“ beantworten, dann sollten Sie sich unbedingt einen anderen Scheidungsservice suchen; gehen Sie keine Kompromisse ein.

Nur wenn Sie ein wirklich gutes Gefühl haben, wenn Sie dem Scheidungsservice vertrauen und auch schon mehrere Gespräche haben führen können, sollten Sie den Online-Scheidungsantrag ausfüllen.

47. Woran erkenne ich, dass ein Scheidungsservice seriös ist und ich ihm vertrauen kann?

Das ist gar nicht so einfach. Es gibt aber Anhaltspunkte und Erfahrungen, die Ihnen sehr helfen können, den richtigen Scheidungsanwalt für Ihre Scheidung zu finden.

Wir empfehlen immer zuerst sich die Kundenmeinungen anzuschauen; was sagen die Kunden über den Scheidungsservice? Wenn Sie meinen, dass Sie grundsätzlich ihre Scheidung dort einreichen können, dann rufen Sie auf jeden Fall vorher noch einmal an, damit Sie ein Gefühl bekommen, ob die „Chemie“ zwischen Ihnen stimmt. Nichts ist schlimmer, als dass Sie einen Vertrag mit einem Anwalt unterschreiben (müssen) und es stellt sich danach schnell heraus, dass ihr Anwalt überhaupt nicht zu Ihnen passt!

Ein weiterer guter Anhaltspunkt für die Seriosität eines Scheidungsservices ist das Vorhandensein von unabhängigen Zertifikaten, wie zum Beispiel ein TÜV-Siegel.

Viele Anbieter machen die Online-Scheidung nur „nebenbei“, seien Sie also vorsichtig. Es ist äußerst wichtig, dass Sie den Scheidungsanwalt -bestenfalls- jeder Zeit erreichen können, wenn Sie mal Fragen haben oder etwas nicht verstehen.

48. Gibt es bei Scheidung.com ein Gratis-Infopaket?

Ja, wir stellen Ihnen ein Gratis-Infopaket zum Thema Trennung & Scheidung zur Verfügung. Sie können es per Email erhalten und sogar per Post; es kommt dann anonym zu Ihnen in den Briefkasten und die Briefmarke übernehmen wir natürlich auch; es ist somit für Sie 100% kostenlos und wirklich ohne jegliche Verpflichtung!

49. Welche Checklisten finde ich auf Scheidung.com?

Gerade Checklisten sind gut geeignet für Sie, sich einen schnellen Überblick zu verschaffen über bestimmte Themen. Wir bieten Checklisten zu vielen Themen an und es kommen immer wieder neue dazu; es lohnt sich also, ab und zu in unseren Checklistenbereich reinzuschauen.

50. Kann ich auch kostenlos bei Scheidung.com eine Frage stellen?

Natürlich, sehr gerne! Gerade beim Thema Trennung & Scheidung haben Sie bestimmt einige Fragen, die sie gut und schnell beantwortet haben möchten. Es gibt Rechtsanwälte, die nehmen für eine sogenannte Erstberatung bis zu 250 Euro!

Wir von Scheidung.com und unsere Kooperationsanwälte orientieren und beraten Sie kostenlos!

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:    (5 von 5 bei 4 Bewertungen)

Ratgeber

Ein Gratis-Infopaket, Gratis-Kostenvoranschlag oder die Online-Scheidung gewünscht?