Divorce and Separation in Germany

Deutsch-russische Scheidung

Zuständigkeit:

Mindestens einer der Ehegatten besitzt die russische Staatsangehörigkeit oder hat seinen gewöhnlichen Aufenthalt dort.

Scheidungsvoraussetzungen:

In Russland besteht die Besonderheit, dass Ehen nicht vor Gericht, sondern auch von Standesämtern geschieden werden können. Die Scheidung vor dem Standesamt ist zum einen dann möglich, wenn es sich um eine einvernehmliche Scheidung handelt, sich die Ehepartner über die Scheidung einig sind und sie keine gemeinsamen Kinder haben.

Eine Ehescheidung kann zum anderen auch vor dem Standesamt erfolgen, wenn einer der Ehegatten durch das Gericht für verschollen oder nicht geschäftsfähig erklärt wurde.

. Auch bei einem begangenen Verbrechen und einer damit ergangenen Haftstrafe von über drei Jahren kann unabhängig von gemeinsamen Kindern die Ehe vor dem Standesamt geschieden werden. Sofern sich einer der Ehegatten gegen die Scheidung sträubt, muss das Gericht das Scheidungsverfahren durchführen.

Finanzielle Unterstützung:

Auch in Russland gibt es grundsätzlich einen nachehelichen Unterhaltsanspruch, in dessen Rahmen ebenso wie in Deutschland die Bedürftigkeit und die Leistungsfähigkeit zu berücksichtigen sind.

Die russischen Unterhaltszahlungen fallen gemäß dem dort herrschenden Lebensstandard gut 2/3 geringer aus als in Deutschland, was für eine bi-nationale Ehe zwischen einer Russin und einem Deutschen interessant ist.