Sie sind hier: BlogFernbeziehung zu Zeiten von Corona

Artikel-Bild
Blog

Fernbeziehung zu Zeiten von Corona

Das Wort „Fernbeziehung“ erhält zu Zeiten von Corona eine ganz andere Bedeutung. Eine Fernbeziehung zu Corona-Zeiten bedeutet allzu oft eine Beziehung über nationale Grenzen hinweg. Vorher hatten Sie die Freiheit, Ihren Partner oder Ihre Partnerin jederzeit Auge in Auge sehen zu können, während Sie jetzt darauf angewiesen sind, Quarantäneanordnungen und Einreise- und Ausreisebestimmungen in Ihre Planungen einzubeziehen. Den Partner oder die Partnerin einfach mal so persönlich begrüßen zu wollen, ist zur Herausforderung geworden. Immerhin sind die im Frühjahr 2020 bestehenden Kontaktbeschränkungen und Kontaktverbote weitgehend aufgehoben worden und haben zumindest insoweit wieder zu einer größeren Freizügigkeit geführt.

Liebe kennt auch Grenzen

Augenscheinlich wurde die Problematik im Frühjahr, als beispielsweise Deutschland aus Anlass der Corona-Krise seine Grenzen zu Frankreich geschlossen hatte. Lebte ein Partner in Deutschland und der andere in Frankreich, standen sich die Paare im saarländischen Saarbrücken an der Grenze gegenüber, konnten sich in die Augen sehen, hätten sich mit den Händen greifen können und durften sich dennoch nicht umarmen. Diese Beziehung erwies sich trotz der Nähe als Fernbeziehung. Da die Grenze mittlerweile wieder offen ist, hat sich das Problem erledigt. Vielen anderen Paaren ist damit aber nicht geholfen. Insoweit ist der Spruch, dass „Liebe keine Grenzen kennt“, obsolet.

Wie ist die Sachlage heute?

Besonders betroffen waren bis Ende Juli 2020 Paare ohne Trauschein oder Paare, die nicht in eingetragener Partnerschaft lebten und bei denen ein Partner außerhalb Deutschlands lebte. Die Einreise nach Deutschland aus einem Nachbarstaat der Europäischen Union und umgekehrt war, wenn überhaupt, nur unter strengen Auflagen erlaubt. Besonders frustrierend empfanden Paare, dass Studenten meist in die Nachbarländer einreisen durften und Touristen kaum Probleme hatten, die Grenzen zu überqueren.

Da die Situation unhaltbar erschien, hat das Bundesinnenministerium in Berlin Anfang August 2020 klargestellt, dass auch unverheiratete Partner aus Nicht-EU-Staaten wieder nach Deutschland einreisen dürfen. Die Bundesregierung reagierte damit auf die Aufforderung der EU-Kommission vom 27. Juli 2020, Ausländer, die in einer dauerhaften Beziehung mit einem Unionsbürger leben, nach Deutschland einreisen zu lassen. Außerdem haben deutschlandweit Demonstrationen stattgefunden, die die Bundesregierung veranlassen sollten, die „Diskriminierung binationaler Paare“ zu beenden.

Voraussetzung ist aber, dass Ihre Partnerschaft auf Dauer angelegt ist. Diese Voraussetzung müssen Sie nachweisen oder zumindest glaubhaft darlegen können. Als Nachweis kommt in Betracht, dass Sie vorher im Ausland einen gemeinsamen Wohnsitz hatten oder sich persönlich in Deutschland getroffen haben. Ihre Verabredung in Deutschland könnten Sie anhand von Reiseunterlagen belegen. Außerdem benötigen Sie eine schriftliche Einladung Ihres in Deutschland lebenden Partners sowie eine gemeinsam unterschriebene Erklärung, dass Ihre Partnerschaft tatsächlich besteht.

Wie hat Ihre Fernbeziehung eine Perspektive?

Menschliche Beziehungen leben von der Nähe der Partner. Um dieses Manko in einer Fernbeziehung auszugleichen, sollten Sie gezielt darauf abstellen, Ihre Beziehung auch über die Distanz zu gestalten. Es empfiehlt sich, feste Zeiten einzuplanen, in denen Sie sich beispielsweise per Skype verabreden und in die Augen sehen können. Eine zeitliche Planung ist umso wichtiger, je mehr die Ortszeiten voneinander abweichen.

Sind Sie beide auf dem Bildschirm präsent, kann es gestalterisch wirken, wenn Sie dem Partner oder der Partnerin bei irgendwelchen Tätigkeiten zusehen oder selbst Tätigkeiten entfalten. Vielleicht kochen Sie gemeinsam das gleiche Gericht, trinken den gleichen Wein und prosten sich zu oder erledigen die gleiche Hausarbeit. Auch ein Candlelight-Dinner lässt sich über den Bildschirm gestalten. Vielleicht erleben Sie so sogar eine besondere Art von Romantik, von der Sie später Ihren Kindern berichten können.

Erzählen Sie aus Ihrem Alltag. Lassen Sie den Partner oder die Partnerin teilhaben an dem, was Sie tagsüber erlebt haben. So schaffen Sie Nähe auch über die Distanz. Schmieden Sie gemeinsam Zukunftspläne und stellen Sie sich vor, wie Sie Ihr Leben künftig gemeinsam gestalten wollen.

Seien Sie kreativ. Verpacken Sie in einem Paket Dinge, die für Ihren Partner oder Ihre Partnerin interessant, liebenswert oder irgendwie vorteilhaft sind. Genauso könnten Sie dem Partner mit der Post einen Liebesbrief schicken und auf eine scheinbar altmodische Art und Weise Ihre romantische Natur offenbaren.

Sollte es Differenzen geben, empfiehlt sich, diese nicht auszusparen. Gehen Sie einer Diskussion nicht aus dem Weg. Sprechen Sie Probleme offen an. So vermeiden Sie, dass sich irgendwelche Unstimmigkeiten in die Seele fressen und irgendwann doch wie scheinbar aus dem Nichts auftauchen.

Sehen Sie Ihre Fernbeziehung als Chance

Und nicht zuletzt sollten Sie einfach den Standpunkt einnehmen, dass eine Fernbeziehung eine Beziehung besonderer Art ist und mit Risiken immer zu rechnen ist. Dass sich jetzt ausgerechnet das Corona-Virus als Risiko herausgestellt hat, war zwar nicht vorherzusehen, ist aber trotzdem auch eine Art von Risiko, mit dem uns das Leben fortlaufend konfrontiert. Vielleicht sehen Sie die Einschränkungen auch als Chance, die es Ihnen beiden erlaubt, Ihre Beziehung auf den Prüfstand zu stellen. Wächst in Ihnen die Einschätzung, dass der Partner oder die Partnerin fehlt, könnten Sie sich zusätzlich bestärkt fühlen, dass Ihre Beziehung auf festen Füßen steht.

Alles in allem

Jede Krise erweist sich erfahrungsgemäß auch als Chance. Das Motto kann nur lauten, das Beste daraus zu machen. Sie müssen nur kreativ genug sein und die Ansätze aufspüren, die Sie konstruktiv für die Gestaltung Ihrer Beziehung verwenden können.

Artikel-Informationen

Autor iurFRIEND®-Redaktion vgwort-pixel

Datum 31. August 2020

Teilen

Optionen   Diese Seite drucken

Kategorie

Was benötigen Sie?

RÜCKRUF-SERVICE
Kostenloses Gespräch!

  Jetzt anfordern

KONTAKT
Eine Nachricht schreiben

  Jetzt schreiben

FRAGE STELLEN
Antwort erhalten.

  Jetzt fragen